Lenovo kauft IBMs PC-Sparte

WorkspaceZubehör

IBMs PC-Geschäft wechselt wie erwartet in den Besitz des chinesischen Unternehmens Lenovo, das damit zum drittgrößten PC-Hersteller aufsteigt.

Wie Lenovo-Chef Liu Chuanzhi heute mitteilte, erwirbt
Lenovo
für 1,25 Milliarden Dollar die PC-Sparte von
IBM
. Big Blue wird einen Anteil von 18,9 Prozent halten. Lenovo, vormals Legend, war bisher hauptsächlich auf dem chinesischen Markt aktiv, was sich nun ändert. Das Unternehmen ist nach der Übernahme der drittgrößte PC-Hersteller der Welt.

Laut Lenovo soll es trotz Übernahme keine Veränderungen für die IBM-Beschäftigten geben, von denen fast die Hälfte ohnehin bereits in China arbeitet. Auch Notebooks und PCs sollen weiter unter der Marke IBM angeboten werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen