Norma: 2 Notebooks unter 1000 Euro

Data & StorageMobileNotebookStorage

Ab nächster Woche Montag stehen bei Norma zwei günstige Notebooks in den Regalen – eines für DVD-Fans das andere für Business-Anwender.

Norma verkauft ab dem 13.12. zwei Notebooks. Beide sind vom Hersteller
Averatec
, der den Angaben zufolge unter den Top-Five der Notebook-Fabrikanten in den USA ist.

Das Gerät der
6220er-Serie
wird vor allem anhand seiner DVD-Wiedergabe-Funktionen beworben. Wichtigstes Merkmal hierbei ist das 15,4-Zoll-W-XGA-TFT-Display, welches ein Seitenverhältnis von 16:10 gewährleistet, und somit die störenden schwarzen Balken von Kinoproduktionen kaum darstellt. Zusätzlich zu einem von DVD-Playern gewohnten Front-Bedienfeld wird für ungetrübten mobilen DVD-Spass eine Fernbedienung mitgeliefert. Der stromsparende, mobile 1,6-Gigahertz-Sempron-Prozessor von Athlon sowie der Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen sorgen für lang anhaltenden Filmspass ohne externe Stromzufuhr. Angaben des Herstellers zufolge reicht der voll aufgeladene Akku für drei 90-Minuten-Filme. Weitere Merkmale sind die 60-Gigabyte-Festplatte von Hitachi, 512 Megabyte Arbeitsspeicher und ein 6-fach-DVD/CD-Brenner. Der Preis beträgt 999 Euro.

Die Geräte der
1200er-Serie
gehören zur Klasse der Sub-Notebooks, da sie mit einer Bildschirm-Diagonalen von 12,1 Zoll ein sehr kompaktes Design ermöglichen. Der Rechner verfügt über einen mobilen Athlon-XP-Prozessor mit 1,67 GHz. Zudem verfügt er genauso wie die 6220er-Serie über eine 60 GByte-Festplatte von Hitachi, 512 MByte RAM sowie einen DVD/CD-Brenner. 899 Euro soll das Gerät kosten.

Beide Produkte werden mit Windows XP Service Pack 2 ausgeliefert und haben Wireless-LAN und Modem integriert. Auch eine DVD-Abspielsoftware von Cyberlink ist in beiden Paketen enthalten. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen