Mit externer Festplatte Bilder und Videos am TV wiedergeben – Teac machts möglich

Data & StorageMobileStorageWorkspaceZubehör

Der Hersteller Teac erweitert sein Sortiment Anfang nächsten Jahres um eine Kombination aus Docking-Station und externer Festplatte mit der man Multimedia-Dateien am Fernseher abspielen kann.

Bisher sind externe Festplatten nur eine größere, mit mehr Kapazität ausgestattete Alternative zu Speichermedien wie USB-Sticks und haben wie diese das Problem, dass die Daten nicht ohne einen Rechner genutzt werden können.

Berichten zufolge gibt es nun von
Teac
ein Bundle aus Basisstation und externer 2,5-Zoll-Festplatte, welches ein Abspielen der gespeicherten Multimediadaten ermöglicht. Dabei sind die Bestandteile der Kombination aber auch einzeln zu nutzen. Die Docking-Station kann neben der 2,5er-Platte auch 1,8-Zoll-Festplatten und andere Speichermedien wie CompactFlash- (Typ I oder II), Memory-Stick- oder SmartMedia-Karten lesen. Voraussetzung ist, dass die Inhalte bei Bildern im JPEG-, bei Videos im MPEG-1,2,4- oder DivX- und bei Toninhalten im Windows Media Audio (WMA)- oder im MP3-Format vorliegen.

Für die Verbindung zum Ausgabegerät steht ein S-Video-, ein Composite- sowie ein VGA-Ausgang zur Verfügung. Über das Bedienfeld am Gerät lassen sich Basisfunktionen steuern, die mitgelieferte Fernbedienung in Verbindung mit dem On-Screen-Display lässt weitere Einstellungen zu.

Das Gerät soll zusammen mit einer 30 GByte-Festplatte ab Februar 2005 zu haben sein und 199 Euro kosten. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen