Mehr als 100 Millionen Internet-Nutzer in Europa – davon die Hälfte mit Breitband-Anschluss

Netzwerke

Die aktuellen Zahlen von Nielsen Netratings zeigen, dass Internet bald so normal ist wie das Telefon. Eine Steigerung um zwölf Prozent im vergangenen Jahr bringt es nun auf über 100 Millionen aktive Onliner.

Frankreich kann den größten Zuwachs der europäischen Internet-Nationen erreichen: Mehr als 16 Prozent Zuwachs konnten die Gallier verbuchen. Deutschland, bisher schon eines der Spitzenländer, legte auch zu: um 12 Prozent. Mit 15 Prozent in Italien und, 13 Prozent holen die anderen Länder aber sehr schnell auf. Dies berichtet das Marktforschungsinstitut
Nielsen Netratings
.

Mehr als die Hälfte der Europäer ist bereits mit einem Breitbandanschluss im Internet: Etwas mehr als 54,9 Millionen verwenden DSL-, Kabel- oder Satelliten-Verbindungen. Bei der Steigerungsrate haben die Franzosen, Italiener und Briten die Nase vorn: 120 Prozent (Italien), 93 Prozent (Großbritannien) und 70 Prozent (Frankreich). In Deutschland wuchs der DSL-Markt “lediglich” um 33 Prozent. Das ist nicht wenig. liegt aber deutlich unter dem europäischen Mittelwert von 60 Prozent Zuwachs. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen