E-Plus will Zweitmarke im Niedrigpreis-Segment starten

MobileMobilfunk

Das Mobilfunk-Unternehmen sucht einen starken Partner als Vertrieb, um mit einem neuen Label im Niedrigpreis-Segment mitkämpfen zu können.

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus prüft eine Zweitmarke im Niedrigpreis-Segment. “Das ist eine Option, die E-Plus in Betracht zieht”, sagte Unternehmenssprecher Markus Gehmeyr gegenüber de.internet.com. Zudem sucht der drittgrößte Netzbetreiber Deutschlands einen Vertragspartner, der im E-Plus-Netz als Mobilfunk-Provider auftreten will. “E-Plus führt Gespräche mit möglichen Partnern, die Netzkapazitäten von E-Plus einkaufen und diese auf eigene Rechnung weiter verkaufen”, so Gehmeyr.

E-Plus rechnet damit, bis Ende 2005 mindestens einen Partner gewonnen zu haben. Damit will das Unternehmen seine Netzkapazität besser auslasten. Sehr gut dazu passen die Gerüchte rund um die Pläne des Rabattkartenanbieters Payback, in diesen Markt einzusteigen und gegen Tchibo anzutreten. Der Kaffeeröster bietet zurzeit einen speziallen Tarif von O2 an. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen