Festplatten-Überwachung: O&O Software Drive LED 2.0
Warnung vor dem Crash

Data & StorageSoftwareStorage

Die Software Drive LED 2.0 überwacht die Festplatte und warnt vor Hardware-Defekten. Zudem lässt sich ein SMART-Check unter Windows durchführen. Wie sorgfältig das Tool arbeitet, zeigt der Test.

Testbericht

Festplatten-Überwachung: O&O Software Drive LED 2.0

Das schwächste Glied in der Hardware-Kette eines PCs ist die Festplatte. Drive LED überwacht diese und warnt vor anstehenden Hardware-Defekten. Das Tool nutzt die verbreitete SMART-Technik (Self Monitoring Analysis and Reporting Technology), die etwa die Anlaufzeit des Motors und die Temperatur prüft. Weichen mehrere dieser Werte von ihrem Soll ab, warnt Drive LED vor einem Defekt. Das Tool startet als Leiste (Control Center), die die Partitionen anzeigt, und zweigt sich auf den Test-PCs fünf MByte RAM ab das ist ressourcenschonend.

Neben der Disk-Überwachung im Hintergrund können Drive-LED-Nutzer manuell einen SMART-Test der eingebauten Festplatten starten, der im Testlabor 18 Minuten (ausführlicher Test) oder eine Minute (kurzer Test) dauert. Das Besondere: Der SMART-Check läuft unter Windows und prüft die wichtigsten Festplatten-Parameter. In der Praxis zeigen sich jedoch Ungereimtheiten: Der Selbsttest funktioniert oft erst nach einem Neustart. Außerdem unschön: Die Lebensdauerprognose für Festplatten wird ungenau angezeigt.

Wer nur an SMART-Informationen, etwa der aktuellen Festplatten-Temperatur, interessiert ist, kommt auch mit Freeware wie Lavalys Everest zum Ziel.


Testergebnis

Festplatten-Überwachung: O&O Software Drive LED 2.0

Hersteller: O&O Software
Produktname: Drive LED 2.0

Internet:
O&O Software Homepage

Preis: 20 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– SMART-Selbsttest unter Windows
– Prognose für verbleibende Festplatten-Lebensdauer mit Balkendiagramm
– Anzeige von Zugriffen für logische Laufwerke

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows NT/2000/XP
Prozessor : Pentium II/400
Speicher: 128 MByte


Pro & Contra

+ SMART-Test der Festplatten unter Windows
– Lebensdauerprognose sehr ungenau
– teilweise fehlerhafte Zugriffsmeldungen

Gesamtwertung: ausreichend
Leistung (50%): ausreichend
Ausstattung (30%): befriedigend
Bedienung (20%): befriedigend