Blitzkrieg gegen Explorer: Firefox erobert die Nutzer

BrowserNetzwerkeWorkspace

Die gestern mit Hilfe von Spenden gestartete Werbekampagne für den OpenSource-Browser Firefox schlägt sich bereits in hohen Download-Zahlen nieder.

Wie viele Downloads der alternative Browser hierzulande verzeichnen kann, steht noch nicht fest – doch die Anzahl der Nutzer steigt definitiv. “Da ist gewaltig was los. So viel, dass die Franzosen von Mozilla Europe kaum zum Auswerten der Zugriffszahlen kommen”, berichtet Hagen Merzdorf von der Skilldeal AG, die die Anzeigenkampagne in Deutschland organisierte.

Bereits vor Schalten der
Kampagnen
in Deutschland (FAZ, Süddeutsche Zeitung und Die Welt) und den USA (New York Times) hat der Browser dem Marktführer Internet Explorer
schon Marktanteile abgenommen
. Insider rechnen mit einem Anstieg auf weit über 5 Prozent, weil Firefox bislang noch nicht unter Meldungen über Sicherheitslücken leidet. Das Programm steht
in deutscher Version zum Download
zur Verfügung (mk)

Weitere Infos:

Marktanteilsgewinn von Firefox

Anzeigenkampagne:

Download: Firefox 1.0 Deutsch

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen