66,3 Millionen Domain-Registrierungen weltweit

Allgemein

Im dritten Quartal 2004 wurden etwa 5,1 Millionen neue Domain-Namen registriert – hierbei handelt es sich um das größte Wachstum innerhalb eines Quartals in der Geschichte des Internet.

Insgesamt erreichten die weltweiten Registrierungen von Domain-Namen ein Rekordhoch von 66,3 Millionen. Das geht aus einer Analyse hervor, die
VeriSign
heute in Mountain View, Kalifornien, präsentiert hat.

Im dritten Quartal 2004 wurden jeden Monat durchschnittlich 1,2 Millionen neue .com und .net Domain-Namen registriert. Das entspricht einer Steigerung um 33 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2003. Diese Rekord-Zuwachsraten bei der Registrierung von Domain-Namen setzen einen Trend fort, der bereits über das gesamte Jahr hinweg zu beobachten war. In jedem der vergangenen vier Quartale haben diese Wachstumsraten historische Höchststände erreicht. Die Ursachen hierfür seien unter anderem ein Wachstum der globalen Wirtschaft, die wachsende Zahl regelmäßiger Internetnutzer mit besseren Zugangsmöglichkeiten zum Internet und die zunehmende Bedeutung von Domain-Registrierungen für den “Pay-Per-Click” (PPC) Online-Werbemarkt.

In einer aktuellen Untersuchung aller .com- und .net-Domain-Namen zeigte sich, dass 77 Prozent dieser Namen mit einer Webseite verbunden sind; 64 Prozent mit Live-Websites und 13 Prozent mit inaktiven (“geparkten”) Sites. Die Anzahl der Live-Websites ist seit dem letzten Quartal um sieben Prozent gestiegen. Die Rate für Domain-Namen, die verlängert werden, liegt aktuell bei 72 Prozent.

In Bezug auf den Markt und das Markenbewusstsein ist .com nach wie vor die weltweit beliebteste Top-Level-Domain und macht weltweit 47 Prozent aller Domain-Registrierungen aus. Kurz dahinter folgen Top-Level-Domains mit Ländercode (“country code top level domain names, ccTLDs). Diese ccTLDs machen inzwischen 37 Prozent aller Domainregistrierungen aus. Interessanterweise entfällt der Großteil aller ccTLD-Registrierungen auf nur wenige Länder wie .de und .uk. Daneben bleiben auch alternative generische TLDs (.biz, .info, .name etc.) mit durchschnittlich 90 000 Neuregistrierungen pro Monat weiterhin eher Wachstumsmärkte.

Der Bericht unterstreicht außerdem die entscheidende Rolle der Top-Level-Domain .net für die Funktion des Internet insgesamt. Zwar enden nur acht Prozent der weltweiten Domain-Namen mit .net, doch stellen diese 58 Prozent aller Hosts und 30 Prozent aller Name-Server weltweit dar. Täglich nutzen Infrastrukturanbieter, Online-Einzelhändler, kommunale Organisationen und Regierungsbehörden .net als ihre primäre Domain oder ihren Name-Server, um über 155 Milliarden E-Mails und circa 30 Prozent des globalen E-Commerce darüber abzuwickeln. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen