Weihnachtseinkauf per Internet wird unter die Lupe genommen

E-CommerceMarketingSicherheit

In der Hochsaison des Shoppens werden Online-Shops immer attraktiver. Ganz oben stehen Bücher, Musik-CDs, DVDs und Videos auf der Bestellliste. Einige Nutzer haben noch Sicherheitsbedenken.

In einer Umfrage des Software-Herstellers
Novomind
wird festgestellt, dass immer mehr Internetnutzer zur Weihnachtzeit online einkaufen gehen. Besonders beliebt sind dabei Bücher. Auch die Schnäppchenjäger surfen länger und öfter, um entweder spezielle Marken, ausgefallene Produkte oder bereits recherierte Geschenke zu ergattern.

Auch wenn das Einkaufen über das Internet sehr bequem ist, fühlen sich viele der Befragten User durch Popups und Werbung gestört. Weiter zählen die hohen Versandkosten und die teilweise große Unübersichtlichkeit zu Kritikpunkten.

Spätestens wenn dann die Wunschliste abgearbeitet ist und es ans bezahlen geht, schleichen sich bei den Online-Shoppern Bauchschmerzen ein. Denn viele vertrauen dem Zahlungsverkehr und der damit verbundenen Dateneingabe nicht so recht über den Weg und wollen am liebsten anonym bleiben.

Novomind befragte mit dem Spezialisten für Umfrage- und Beschwerdemagement-Software Inworks im November 2004 insgesamt 1273 Internetnutzer zu ihrem Weihnachteinkauf. (hw)

Autor: heike
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen