Den Videorecorder über das Internet programmieren

KomponentenOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Haben sie vergessen den Videorekorder zu programmieren? Das Software-Unternehmen Mircosoft hilft Kunden dies nun per Internet nachzuholen.

Das Unternehmen testet eine entsprechende Funktion mit Namen MSN Remote Record in der Beta-Version. Remote Record arbeitet mit dem Betriebssystem Windows XP Media Center Edition 2005 zusammen, das Microsoft vor wenigen Wochen vorstellte. Bereits bei der Präsentation der neuen Media Center Edition hatte das Unternehmen die Web-Fernbedienung in Aussicht gestellt.

TiVo, ein Microsoft-Rivale in Sachen Multimedia-Verbreitung, bietet bereits jetzt die Möglichkeit, über das Internet eine Fernseh-Aufnahme zu starten. Damit hängt also Microsoft etwas mit seiner Technik hinterher.

Das Feature hat sich zum populärsten Element auf der TiVo-Webseite entwickelt und die Zugriffszahlen steigen von Woche zu Woche. Um dies auch in Deutschland möglich zu machen wird noch einige Zeit vergehen. Bisher soll Remote Record ausschließlich den amerikanischen und kanadischen MSN-Kunden zur Verfügung stehen. Außerdem kommuniziert das Programm nur mit der Media Center Edition 2005 von Windows XP. (hw)

Autor: heike
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen