Windows 2000: Update-Paket statt Service Pack

BetriebssystemWorkspace

Mitte 2005 soll ein Win2000-Update folgen – statt, wie erwartet, ein Service Pack 5.

Nach dem derzeit aktuellen Service Pack 4 für Windows 2000 ist Schluss mit Patches: Es soll gleich ein größeres Update-Pack folgen. Microsoft zufolge vereinfacht dies das Einspielen des Patch-Pakets. Weil nicht mehr so viele Patches notwendig seien wie sonst üblich, sei das Paket kleiner als die üblichen Service Packs, heißt es bei Microsoft. Der Aufwand für Administratoren, ein solches Update-Paket zu testen, sei zudem wesentlich geringer.

Alle seit SP4 veröffentlichten Patches sollen im Update enthalten sein; neue Patches oder Änderungen am System seien jedoch nicht Teil des Pakets. Doch durch die Aktualisierung sollen sich Windows-2000-Systeme später leichter auf den neuesten Stand der Technik bringen lassen. Das soll vermutlich heißen, ein Update auf Windows XP, Windows Server oder Longhorn wird mit dem Pack bereits vorbereitet und soll mögliche Komplikationen bei künftigen Updates schon vorab vermeiden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen