EU vs. Microsoft: Entscheidung naht

BetriebssystemPolitikRechtWorkspace

Noch vor Weihnachten will das Gericht entscheiden, ob die Sanktionen, wie von Microsoft gefordert, ausgesetzt werden.

Wie Bo Vesterdorf vom
Europäischen Gerichtshof
bekannt gab, soll im Prozess gegen Microsoft noch vor Weihnachten eine Entscheidung fallen. Die
EU Kommission
hatte den Software-Konzern im März zur Zahlung von knapp einer halben Milliarde Euro und zahlreiche Auflagen hinsichtlich Kopplung von Windows und Media Player verpflichtet.
Microsoft
hat jedoch beantragt, die Strafe für vier bis fünf Jahre auszusetzen.

Wegen
des Ausstiegs von Novell und der CCIA
aus dem Prozess, einigte man sich zudem darauf, dass dies ohne Einfluss auf die Berufungsverhandlungen bleiben solle. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen