High-End-PC für Spiele von Dell

KomponentenPCWorkspace

Dell hat seinem Gamer-PC ein neues Design verpasst und auch im Inneren kräftig aufgerüstet. Mögen die Spiele beginnen.

In der 3499 Euro teuren Standard-Ausführung des
Dell
Dimension XPS Gen4 sorgt ein Intel Pentium 4 Extreme Edition mit Hyperthreading-Technologie und 3,46 GHz, 2 MByte L3-Cache und 1066 MHz Frontside-Bus für die notwendige Rechen-Power. Für die Grafik zeichnet sich die PCI-Express-Grafikkarte ATI Radeon X800 XT mit 256 MByte Speicher und TV-Ausgang verantwortlich. Dazu arbeiten im PC 1024 MByte Arbeitsspeicher (Dual-Channel DDR2 DRAM mit 533 MHz), zwei 250 GByte fassende S-ATA-Festplatten in einem Raid-0-System und ein Dual-Layer-DVD-Brenner. Der Rechner besitzt einen Gigabit-Ethernet-Anschluss und neben 8 USB-2.0-Ports eine Firewire-Schnittstelle.

Wie bei Dell üblich lässt sich das System den eigenen Vorstellungen anpassen: Anstelle der ATI Radeon X800 XT können eine ATI Radeon X300 SE oder die nVidia GeForce 6800 verbaut werden, und auch der Arbeitsspeicher lässt sich auf bis zu 4 GByte aufrüsten.

Im Vergleich zum Vorgänger hat Dell dem Dimension XPS Gen4 auch ein neues Design verpasst: Das Chassis verfügt über eine beleuchtete Gehäuseblende, deren Farbe sich über das BIOS einstellen lässt. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen