GPL geht in die dritte Runde

DeveloperIT-ProjekteSoftware

Die Lizenz-Grundlage der freien Software wird überarbeitet. Die GNU Public License soll den neuen Anforderungen angepasst werden.

Wie die
Free Software Foundation
und ihr Gründer Richard Stallman aktuell bekannt geben, wird derzeit die GPL (GNU Public License) überarbeitet. Ein voraussichtliches Veröffentlichungsdatum wurde nicht genannt. Damit der Übergang von der aktuellen GPL-Version 2 auf die nächste Generation möglichst reibungslos verläuft, wird die FSF in Boston, USA, noch in diesem Jahr mit Umfragen bei Softwareentwicklern beginnen.

Die GPL bildet die rechtliche Grundlage für die Verwendung, Weiterentwicklung und Verbreitung von freier Software wie Linux, Apache oder Mozilla. Sie wurde inzwischen auch von Gerichten, auch in Deutschland, bestätigt. Nutzer dürfen demnach Software der GPL beliebig nutzen, weiterverbreiten, deren Quellcode studieren und modifizieren und veränderte Versionen veröffentlichen – diese allerding wieder unter der GPL und unter ihren Bedingungen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen