Bildbearbeitung: Photo Impact 10
Schlichtes Update

SoftwareWorkspaceZubehör

Die Änderungen in der aktuellen Version des Grafikprogramms sind eher kosmetischer Natur. Neben neuen Filtern und Effekten gibt es eine verbesserte Bedienoberfläche.

Hilfe für Einsteiger

Bildbearbeitung: Photo Impact 10

Photo Impact 10 ist der Nachfolger der XL-Version. Bei der neuen Version handelt es sich jedoch nicht um einen großen Relaunch, sondern um ein eher schlichtes Update mit ein paar in erster Linie kosmetischen Änderungen. Die vorhandenen Funktionen wurden teilweise neu gruppiert und die Bedienoberfläche insgesamt verbessert.

Dabei wurde vor allem an Einsteiger gedacht: So erscheint beim Programmstart jetzt auf Wunsch ein Willkommen-Fenster, in dem die wichtigsten Grundfunktionen des Programms als übersichtliche Direktauswahl aufgelistet sind. Von einer weiteren Änderung profitieren ebenfalls vor allem Neulinge: Wer sich von den zahlreichen Funktionen von Photo Impact überfordert fühlt, kann das Programm in einen Basis-Modus umschalten, in dem nur noch die wichtigsten Grundfunktionen zur Bildbearbeitung präsentiert werden. Überarbeitet wurde auch der Assistent für den Import von Bildern aus Digitalkameras und anderen Quellen.

Auch das Ärgernis der fliegenden Werkzeugpaletten, die in der vorigen Version die Arbeitsfläche oftmals stark beeinträchtigten, ist in der Version 10 beseitigt. Andockbare Palettenfenster können jetzt an den Rändern des Arbeitsbereichs übersichtlich angeordnet und bei Bedarf per Mausklick ein- und ausgeblendet werden.


Profi-Funktionen

Bildbearbeitung: Photo Impact 10

Auch neue Profi-Funktionen sind hinzugekommen: Für die Selektierung von Objekten wurde neben dem erweiterten und exakter arbeitenden Lasso-Tool auch ein neuer Assistent zur präzisen Freistellung von komplexen Objekten integriert. Damit können jetzt auch feine Strukturen vor Hintergründen mit geringem Kontrastumfang exakt ausgeschnitten und als Objekte in neue Bilder eingebunden werden. Weiterhin wurde das Sortiment an Filtern und Effekten bei Photo Impact 10 erweitert. Insbesondere das Sortiment an Maleffekten wurde erheblich erweitert. Auch neue Retusche-Werkzeuge zum Bearbeiten und Restaurieren alter, gescannter Bilder aus Opas Fotoalbum sind hinzugekommen.

Wie bei früheren Versionen gehört zum Programmpaket das Tool Photo Explorer, der ebenfalls überarbeitet und dabei zu einem umfangreichen und komfortablen Werkzeug zum Organisieren, Verwalten und Archivieren von Bild- Video- und Audiomaterial erweitert wurde. Keine Änderungen bringt das Update von Photo Impact dagegen in Sachen Webdesign.

Fazit. Vor allem Einsteigern in Sachen Bildbearbeitung kommt die neue Version von Photo Impact entgegen.


Auf einen Blick

Bildbearbeitung: Photo Impact 10

Positiv
– umschaltbar auf Basic-Modus
– andockbare Paletten
– neue Werkzeuge zum Freistellen

Negativ
– teilweise fehlerhafte Lokalisierung

Info
Vertrieb:
Ulead

Preis: 99,95 Euro
Plattform: Windows 98SE/Me/NT 4.0 SP6/2000/XP