Aldi-PC für 999 Euro

KomponentenPCWorkspace

Ab dem 17. November ist bei Aldi erneut ein PC zu haben, der sowohl die Gelüste von Heimkino-Fans als auch Spiele-Freaks befriedigen soll.

Der Aldi-PC stammt wie üblich von Medion und trägt neben der Bezeichnung Titanium MD 8383 XL den Namen Wireless Multimedia Home Entertainment Design Center. Das Gerät ist ausgestattet mit einem Intel Pentium 4 550 mit 3,4 GHz (800 MHz FSB) und 1 MByte L2-Cache. 512 MByte Arbeitsspeicher stecken im PC, wobei eine freie Bank vorhanden ist, um weiteren Speicher nachzurüsten. Als Grafikkarte kommt eine GeForce 6610 XL mit 128 MByte Speicher zum Einsatz.

An Laufwerken stehen ein Festplatte mit 250 GByte und 8 MByte Cache sowie neben einem Dual-Layer-DVD-Brenner auch ein reines DVD-Laufwerk zur Verfügung. Für die drahtlose Kommunikation hat Aldi nicht nur an Wireless LAN (802.11g mit 54 MBit), sondern auch an den Kurzstreckenfunk Bluetooth gedacht. Für die Anbindung von Peripherie-Geräten stehen 6 USB-2.0- und 2 Firewire-Schnittstellen bereit. Modem und Netzwerkanschluss sind wie gewohnt vorhanden

Darüber hinaus bringt der Rechner einen Speicherkartenleser für neun Formate mit sowie eine TV-Karte für digitalen und analogen Empfang.

Das Software-Paket umfasst neben einer OEM-Version von Windows XP Home mit SP2 die Microsoft WorksSuite 2005 sowie Nero-Brennprogramm, eTrust Antivirus und Software zum Abspielen und Bearbeiten von Musik und Video.

Den Computer gibt es ab dem 17. November bei
Aldi Nord
und
Aldi Süd
für 999 Euro. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen