Kleiner WLAN-Finder findet Hotspots

Netzwerke

Das Gerät findet drahtlose Surf-Möglichkeiten im Umkreis von 60 Metern. Was für die Suche nach dem nächsten offiziellen Hotspot gedacht ist, kann aber auch zum Missbrauch ungeschützter Netze führen.

Statt aufgeklapptem Notebook und Selbstbau-Antenne für die Hotspot-Suche genügt nun der “WLAN-Finder” für die Hosentasche. Der WLAN-Detektor von
ARP Datacon
in Kreditkartengröße benötigt keine Software und keinen PC – ein Knopfdruck genügt und schon ist klar, ob im nahen Umkreis ein WLAN-Zugang ist.

Die Stärke des Signals von 802.11b- und 802.11g-Verbindungen wird durch die Anzahl grüner Leuchtdioden angezeigt. Das Gerät filtert dabei störende Signale von Handys, Mikrowellen und Bluetooth-Netzen aus.

Der kleine Schnüffler kostet nur 29 Euro. Private Nutzer von WLANs sollten also ihre Netze vor fremdem Zugriff absichern – sonst könnte der Funk-Mini missbraucht werden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen