3D-Modeling-Software Carrara in neuer Version

WorkspaceZubehör

Carrara 4 von Eovia Software soll in Pro- und Standard-Version noch mehr Grafikleistung bringen und einen einfacheren Zugang zum 3D-Grafikdesign schaffen.

Das französische Programm von
Eovia
für 3D-Animation, Modeling und Rendering kommt in Version 4. Die komplette 3D-Lösung, die für den Dateiaustausch mit Standardtools für Grafik-, Web- und Video-Design optimiert ist, erscheint in der Standard-Version (als Einstiegs-Lösung) sowie der Pro-Version, die eine noch größere Funktionsvielfalt bietet.

Neu in Version 4 sind ein Terrain-Editor, ein Modul für Himmelssimulationen sowie erweiterte Textur- und Beleuchtungskontrollen. Optimiert wurden Rendering, Inverse Kinematik, Bewegungspfad-Animationen und der Timeline-Support. Zudem bietet die neue Version einen aktualisierten Szenen-Assistenten, schnelleres OpenGL, Raytracing-Tiefenschärfe sowie Gruppieren und Transformieren von Shadern.

Die Pro-Version fügt dem noch Vektor-3D-Bewegungsunschärfe, vier neue Dateiimportformate (BVH, COB, FBX, LWO), Soundspuren in der Timeline, Netzwerk-Rendering sowie Volllizenzen von Amapi Designer 7 und den Plug-ins TransPoser und CADstylehinzu.

Die Profiversion kostet 716 Euro, die Standard-Edition 358. Updates von den Vorgängerversionen 2 und 3 kosten 154 Euro für Carrara 4 Standard und 238 Euro für Carrara 4 Pro. Verbilligte Schulversionen sind ebenfalls erhältlich. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen