Iomega: Festplatten fürs Netzwerk

Data & StorageNetzwerkeStorage

Die externen Laufwerke sind mit einem Ethernet-Port ausgestattet und lassen sich so leicht ins LAN integrieren.


Iomega
bringt zwei neue Festplatten mit 160 und 250 GByte Kapazität auf den Markt, die als Speicher im Netzwerk für gemeinsam genutzte Dateien dienen sollen. Die Geräte verfügen über einen Ethernet-Port und lassen sich so direkt an Switch und Router anschließen. Auf dem Desktop-PC übernimmt eine Software die Suche nach dem Speicher und bindet ihn als lokales Laufwerk ein.

Zudem liefert Iomega eine Backup-Software mit. Der Anwender wählt die zu sichernden Dateien und Ordner einmalig aus ? das Programm kümmert sich dann um die regelmäßige Sicherung. Die Wiederherstellung von Daten erfolgt einfach per Drag-and-Drop.

Die 160-GByte-Version der Festplatte ist ab sofort für 299 Euro zu haben. Ab Februar soll dann auch ein Modell mit 250 GByte erhältlich sein. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen