Google spendiert Gmail POP3-Zugang

SoftwareZusammenarbeit

Die Nachrichten im Gmail-Postfach lassen sich nun auch per Mail-Client abrufen. Damit beseitigt Google einen entscheidenden Mangel gegenüber anderen Mail-Diensten.

Medienberichten zufolge hat Google damit begonnen, den POP3-Zugang zu seinem Webmail-Dienst Gmail für die ersten Nutzer freizuschalten. Im Laufe der nächsten zwei Wochen soll das Feature allen Gmail-Nutzern zur Verfügung stehen. Damit lassen sich die Postfächer dann per Outlook, Thunderbird & Co. abfragen, was es den Anwendern nicht nur erspart, über einen längeren Zeitraum online zu bleiben, sondern auch die kontextbezogene Werbung ausspart. Mit dieser wollte Google
Gmail
finanzieren und bot deshalb bisher keinen POP3-Zugang an. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen