Spammer nutzen Trojaner, um SMS-Spam an Handy-Besitzer zu senden

SicherheitSicherheitsmanagement

Der Trojaner Delf-HA lädt sich Code und Texte herunter, mit denen er Spam an Mobiltelefone verschickt.

Wie die britische Sicherheitsfirma Sophos berichtet, holt sich der Schädling Delf-HA Anweisungen und Spam-Kampagnen von einer russischen Website, um von den infizierten Rechnern aus SMS an geplagte Mobilfunknutzer zu versenden.
Dazu verwendet das Software-Pferdchen die “Sende eine SMS”-Funktion mehrerer russischer Mobilfunk-Websites. Das kann bei schlechter Tarifwahl den Nutzer auch viel Geld kosten – vor allem, wenn er auf Werbung für kostenpflichtige Nummern hereinfällt. Die meisten Security-Unternehmen haben ihre Antiviren-Signaturen bereits aktualisiert. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen