Disney sieht Zukunft in Computerspielen

WorkspaceZubehör

Die Trickfilm-Traditionsfirma will mehr Geld in die Computerspielebranche investieren.

In der mittlerweile grössten Entertainment-Industrie will auch das Trickfilm-Traditionshaus
Disney
stärker mitmischen. Wie der Chef der Abteilung für Consumerprodukte bei Disney, Andy Mooney, am Montag gegenüber der Presse erklärte, wolle man noch in diesem Jahr 40 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von Computerspielen investieren. Dennoch sieht er einen Umsatz seinen Abteilung im “niedrigen zweistelligen Bereich” voraus.

Das Interesse von Disney am Interactive Entertainment wurde schon im Frühjahr durch einen Auftritt des Disney-Chefs Will Eisner auf der wichtigesten Computerspielemesse, der E3 in Los Angeles, markiert. Gerade durch die Parallelvermarktung von Filmen und Spielen oder sogar die Veröffentlichung eines Spiel vor dem Filmstart sieht die Firma Wachstumsmöglichkeiten. Auch der Zukauf von bestehenden Entwicklerstudios werde derzeit erwogen.

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen