Photoshop Elements 3
Photoshop-Ableger

WorkspaceZubehör

Adobe spendiert Photoshop Elements vor allem viele kleine Verbesserungen. Neben einer neuen Optik gibt es eine Bildverwaltung und verbesserte Funktionen zur Schnellkorrektur von Digitalfotos.

Bildbearbeitung für Einsteiger

Photoshop Elements 3

Internet Professionell testet die Beta-Version des neu aufgelegten »kleinen Bruders von Photoshop«. Die Kaugummi-farbenen Bedienelemente erwecken den Eindruck, als hätte Roxio seine Finger im Spiel. Ob sich Adobe bei Elements 3 an Roxios Photosuite ein Beispiel genommen hat? Ganz bestimmt will Adobe seine beiden Grafikprogramme stärker voneinander abgrenzen. Um das zu erreichen, wird Elements weiter in die Hobby-Ecke gedrängt und mit einer peppigen Optik ausgestattet.

Bei den meisten als neu angepriesenen Funktionen handelt es sich in Wirklichkeit um modifizierte alte. Die Bedienung ist für unerfahrene Benutzer noch einfacher. Der Anwender schaltet per Button zwischen Standard-Edit- und Quickfix-Ansicht um. Mit dem Organizer behalten Digitalfotografen ihre Bilder im Griff. Auch die Korrekturen wurden überarbeitet. Quick Fix bietet nun alle Korrekturen auf einen Blick in einer Leiste.

Fazit. Photoshop Elements 3 bietet nur wenig Neues. Die Anpassungen im Detail machen einen näheren Blick dennoch lohnenswert. Vor allem die Schnellkorrekturen und die Bedienung wurden für Einsteiger vereinfacht.


Auf einen Blick

Photoshop Elements 3

Positiv
– hervorragende Korrekturfunktionen
– vereinfachte Bedienung
– moderne Oberfläche

Negativ
– wenig neue Funktionen

Info
Vertrieb:
Adobe

Preis: circa 100 Euro
Plattform: Windows 2000/XP