Pioneer entwickelt Bio-DVD aus Getreidestärke

Data & StorageStorage

Der umweltfreundliche Datenträger speichert 25 GByte und ist kompatibel zum Blu-ray-Standard.

Der japanische Elektronikkonzern
Pioneer
hat die erste Bio-DVD entwickelt. Diese besteht aus einem Harz, dass aus Getreidestärke hergestellt wird. Der Datenträger kann dadurch kompostiert werden und verrottet nahezu vollständig, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung ‘Nihon Keizai Shimbun’ (Abendausgabe) gestern unter Berufung auf informierte Kreise. Das Medium ist mit einer Kapazität von 25 Gigabyte kompatibel zum Blu-ray-Standard und soll in ein bis zwei Jahren Marktreife erlangen.

Nicht nur das Medium selbst, sondern auch die Fertigungstechnik sei dabei Ressourcen-schonend: Für die Herstellung von zehn DVDs wird lediglich eine Getreide-Ähre benötigt. Nach Beginn der Massenproduktion soll der Preis für ein Speichermedium schnell auf das Niveau vergleichbarer Datenträger fallen.

Bereits vor einiger Zeit hatte Sony eine Disk auf Papier-Basis vorgestellt. Das Medium besteht jedoch nur zu 51 Prozent aus biologisch abbaubaren Substanzen, bei der Pioneer-Entwicklung sind es 87 Prozent. Lediglich der metallene Daten-Layer kann nicht von Bakterien zersetzt werden. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen