Netzwerke
Grids beflügeln die Phantasie

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerke

Distributed Computing kann man für viele Zwecke nutzen – einige davon sind praktischer als andere. Mutige und Verrückte wagen sich schon jetzt an die neue Technologie. Dabei ist das abstruse Thema bald auch kommerziell nutzbar.

Netzwerke

Eigentlich sollte ich diese Woche Hand-Model werden. Ich sage das eigentlich, weil ich in dem Moment, als ich diese Vorhersage las, meine Hand an einem Stück Toast verbrannte, was diesen verheißungsvolle Karrierewechsel im Keim erstickte.

Ja, am Mittwoch sollte ich eigentlich einen Mann treffen, der gesehen hätte, wie ich auf der Straße wild gestikuliert hatte oder etwas ähnliches gemacht hatte, und der auf mich zugestürmt wäre, meine Hände in die seinen genommen und gesagt hätte, “Ich habe noch nie so perfekte Fortsätze gesehen. Haben Sie je überlegt, männliches (Hand-) Model zu werden?” Und während ich meine wunde Hand versorgte und vage nach TCP roch, sah ich wirklich ein paar heranstürmende Männer und einige von ihnen versuchten, mit mir zu reden, aber hey, so ist London.

Ich wusste, dass so etwas geschehen würde, weil ich ein Distributed-Computing-Dave-Ereignisse-vorhersehen-Gerät habe (kurz DCDEVG). Das entstand, als mir für ein oder zwei Kolumnen die Ideen ausgegangen waren und ich beschloss, die alte Idee von den 1000 Affen mit den 1000 Schreibmaschinen zu replizieren. Ich war sicher, dass meine Armee von Kapuzineräffchen in der Lage sein könnte, einige interessante und informative Artikel über die IT-Themen des Tages zu verfassen. Aber schon beim ersten Affen stellte ich fest, dass das zu schwer zu managen war. Innerhalb von fünf Minuten hatte Albert äffischen Protest eingelegt, mich ins Ohr gebissen und war aus dem Fenster gehüpft.

Also beschloss ich, mich anderswo nach etwas mit mehr Leistungsfähigkeit und weniger Gestank umzusehen als einem Zimmer voller Affen – nach einem Distributed-Computing- oder Grid-System.

Das berühmteste Beispiel für Distributed Computing ist Seti@home, eine Suche nach intelligentem Leben, bei der User die ungenutzten Arbeitszyklen ihrer PCs zur Verfügung stellen und versuchen, Signale aus dem Weltraum zu identifizieren. Ein anderes Projekt nennt sich Folding@Home und untersucht die Strukturen und die Aggregation von Proteinen und Krankheiten, die damit zusammenhängen. Es gibt sogar einen Affen-Shakespeare-Simulator – viel Glück damit, Leute.

Distributed Computing wird jedoch zunehmend für Zwecke genutzt, die weniger in Nischen gehören. Die Möglichkeit, mit dieser Methode Zahlen zu knacken, hat dazu geführt, dass es in Finanzinstitutionen genutzt wird, um in Sekunden Daten zu liefern, für die man früher Minuten benötigt hätte. Grinsen Sie nicht, gesparte Zeit ist gesparte Zeit.

Mein Interesse war geweckt. Ich könnte, so beschloss ich, ein solches System benutzen, um vorherzusagen, was mir an einem bestimmten Tag wahrscheinlich passieren würde.

Nun, ich konnte es in der Theorie, und in der Praxis klappte es.

Es schien mir unwahrscheinlich, dass Leute Schlange stehen würden, um mir dabei zu helfen, Dinge vorauszusagen wie “Du wirst heute zur Toilette gehen” oder “Heute wird Sauerstoff in Deinem Leben eine Rolle spielen”.

Also musste ich mich an Freunde und Kollegen wenden und mein kleines Programm auf ihren Rechnern installieren – sobald sie aus dem Zimmer waren.

Mein Grid war kurzlebig. Erst kam die Information mit der Hand-Geschichte und dann noch eine Nachricht: “Oh, tut mir leid ?”

Trotz meiner persönlichen Enttäuschung würde ich Unternehmen empfehlen, an der Nutzung von Grids dranzubleiben.

Intel, Microsoft, Sund und Compaq haben sich zu diesem Thema zu Wort gemeldet. Natürlich ist Grid-Computing im Moment noch ziemlich unausgereift, und die Unternehmen, die tapfer genug sind, sich an das Thema zu wagen, werden mit einigen Hürden zu kämpfen haben, etwa Hardware-, Software und Informations- Upgrades und Standards.

Es kann noch Jahre dauern, bis die ersten Firmen von den Grids profitieren, aber die schlauesten von ihnen schauen schon auf die Startplätze.