Yahoo und Adobe arbeiten im Internet zusammen

E-CommerceMarketingNetzwerke

Im harten Kampf mit Google und Microsoft holt sich das Suchmaschinen-Portal Yahoo schlagkräftige Mitstreiter. In einer Kooperation mit Adobe soll unter anderem die Reichweite des Readers ausgenutzt werden.

Das Internet-Unternehmen Yahoo und der Software-Konzern
Adobe Systems
haben eine Zusammenarbeit im Bereich Suche und rund um das PDF-Dateiformat gestartet. Gemeinsam soll ein Online Service zur Erstellung von Acrobat-Daten angeboten und über eine Toolbar im Adobe Reader auf die Suchfunktionen von Yahoo verwiesen werden. Yahoos Chief Operating Officer Dan Rosensweig erklärte, dass man sich mehr Reichweite über die 500 Millionen installierte Adobe Reader verspricht.

Über die Yahoo-Toolbar, die noch im Laufe der Woche vorgestellt wird, können Nutzer auf die Yahoo-Suche zugreifen, Pop-ups blockieren und weitere Services von Yahoo anwenden.

Gegen eine Abogebühr steht der Dienst Adobe PDF Online zur Verfügung, der Basisfunktion zur Erstellung des Portable Document Formats (PDF) bietet. Künftige Versionen des kostenlosen Adobe Reader beinhalten zudem Yahoo als Standard-Suchwerkzeug. (ah)
(
de.internet.com
– testticker.de)


Kostenlose Downloads von Security- und PeripherieGuide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen