Seagate liefert Pocket-Drive mit 5 GByte aus

Data & StorageKomponentenMobileStorageWorkspace

Seagate bietet ab sofort eine handliche Festplatte an, die Anwendern erlaubt, bis zu fünf Gigabyte digitale Daten bei sich zu tragen.

Wie Seagate
in einer aktuellen Mitteilung
veröffentlicht, ist das neue Pocket-Drive im kreisrunden Gehäuse mit einem Durchmesser von etwas mehr als sieben Zentimetern in seinem Segment das Laufwerk mit der derzeit größten Kapazität.

Im Visier des Pocket-Drives sind insbesondere die populären USB-Sticks, die gewöhnlich nur ein Zehntel des Speichers der neuen Festplatte bieten. Der Platz des Pocket-Drive reicht aus, um etwa 80 Stunden MP3-Musik, 2000 hochauflösende Fünf-Megapixel-Fotos oder viereinhalb Stunden digitales Video zu speichern. Die Platte des Laufwerks rotiert mit 3600 Umdrehungen in der Minute, zum PC wird mittels eines im Gehäuse aufgewickelten USB-Kabels Verbindung aufgenommen.

Die Preise des Geräts liegen in den USA bei 150 Dollar für die Version mit 2,5 GByte und bei 200 Dollar für fünf GByte. Preise für Deutschland wurden noch nicht genannt.

Wer mehr Speicherplatz benötigt und dabei ein größeres Gehäuse verschmerzen kann, für den hat der Hersteller ein neues “Portable External Drive” im Angebot. Das 2,5-Zoll-Laufwerk bietet 100 GByte Kapazität und besitzt wie das kleinere Pocket-Drive eine USB 2.0-Schnittstelle. Die Platten des Laufwerks drehen sich mit 5400 Umdrehungen in der Minute. Der Preis des Geräts liegt bei 280 Dollar. (mk)
( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen