Samsung vervierfacht Handy-Display-Auflösung

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Der neue Chip für Kamerahandys steuert so genannte Vierfarb-Pixel an. Statt für die Farbmischungen mehrere Bildpunkte anzusteuern, kann so die gleiche Qualität mit weniger LEDs erreicht werden.

Neue Technik des südkoreanischen Elektronikkonzerns soll die Bildqualität auf kleinen Handy-Displays deutlich verbessern. Wie der Hersteller in Seoul heute mitteilte, sind vier Mal so hoch auflösende Displays bei gleicher Bildpunktanzahl möglich, indem der Chip nur bestimmte Farbkomponenten der Pixel ansteuert. Das “Vierfarb-Subpixel-Rendering” wurde bei Samsung entwickelt und soll nun im hart umkämpften Markt für Handy-Displays Marktanteile gewinnen.

Wann die Technik erst für Handy-Hersteller und später für den Kunden verfügbar sein wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen