Symantec: Security-Gateway für kleine Unternehmen

SicherheitSicherheitsmanagement

Das Gerät erweitert die Gateway-Security-Serie um ein Modell für kleinere Firmen, das Firewall-Funktionen, Intrusion Detection, Content Filter und Virenschutz übernimmt.

Der Security-Anbieter
Symantec
will in der kommenden Woche sein Gateway Security 400 in den Handel bringen. Das Gerät ist für den Einsatz in kleineren Unternehmen mit Außendienstmitarbeitern oder Verkaufsbüros entwickelt worden, berichtete das Branchenmagazin ‘eWeek’ gestern. “Die 400er Serie schließt eine Lücke. Wir haben Kunden, die einen Fernzugriff bereitstellen müssen, aber nicht in jede Außenstelle mehrere tausend Dollar investieren können”, sagte Barry Cioe, Senior Director bei Symantec. Bei deutlich geringeren Kosten soll das neue Gerät ein gleiches Maß an Sicherheit bieten wie andere Firewalls des Herstellers.

Das Gateway Security 400 kann den Internetzugang von bis zu 200 Nutzern absichern und bietet dabei einen Datendurchsatz von maximal 55 Megabit pro Sekunde. Als bisher kleinstes Modell stand die 5400er Serie zur Verfügung, die für 100 bis 5.000 Anwender ausgelegt war.

Das Gerät bietet Technologien zur Intrusion Detection und Prevention, Content Filter und einen Virenscanner. Weiterhin integrierte der Hersteller ein Policy-basiertes Security-Management. Um Investitionssicherheit beim Wachstum eines Unternehmens zu bieten, ist das Gateway Security 400 skalierbar.

Der genaue Preis des Systems steht bisher noch nicht fest. Für ein Gerät sollen jedoch nicht mehr als 1.000 Dollar investiert werden müssen. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)


Kostenlose Downloads von Security- und Peripherie-Guide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen