Mail-Filter-Appliance von SurfControl

SicherheitSicherheitsmanagement

Die Hardware-Lösung soll das Mail-System vor verschiedensten Bedrohungen wie Spam, Viren und Würmern sowie DoS-Attacken schützen.

Der Filterspezialist
SurfControl
hat mit RiskFilter eine E-Mail-Filter-Appliance vorgestellt. Sie basiert auf einem gehärteten Linux und SurfControls Filter-Technologie und soll nicht nur Spam, Viren und Würmer beseitigen, sondern auch anderen schädlichen Code entfernen sowie DoS- und Directory-Harvest-Attacken ? dem Bombardieren einer Domäne mit selbst erzeugten Mail-Adressen, um gültige Adressen aufzuspüren ? schützen.

RiskFilter agiert als Mail Transport Agent (MTA) und kann auch eine hohe Anzahl von Mails und Verbindungen kontrollieren, ohne das es im Mail-System zu Verzögerungen kommt.

Die kleinste Ausführung RiskFilter E10 ist für bis zu 500 User ausgelegt und soll 12 900 Dollar kosten. Die Modelle E20 (bis 2000 Nutzer) und E30 (bis 5000 Nutzer) kosten 26 000 und 49 000 Dollar. (dd)

Systems 2004: Halle B2, Stand 302


Kostenlose Downloads von Security- und Peripherie-Guide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen