ATI und Nvidia leiden unter Lieferproblemen

KomponentenWorkspaceZubehör

Die Grafikkarten-Hersteller haben derzeit massiv mit Lieferproblemen ihrer neuen Grafikkarten zu kämpfen.

Grund für den Lieferverzug ist die Knappheit an “flip-chip-Substrat” bei den Produktionspartnern der Unternehmen in Taiwan. Dies ist für das Chip-Packaging notwendig.

Betroffen sind
ATIs
neue RV410 (X700)-Karten und die RV 430; bei
Nvida
ist es die NV43-Produktreihe. Beide können derzeit nicht in der geplanten Menge ausgeliefert werden.

Die Knappheit des Substrats ist laut den Herstellern mit dem Wassermangel in Taiwan im August begründet. Zwar hätten die Hersteller nun bei anderen Anbietern das Substrat bestellt; dies sei derzeit aber nicht der benötigten Menge auf Lager, hieß es aus unternehmensnahen Kreisen. (mk)
( – testticker.de)


Kostenlose Downloads von Security- und PeripherieGuide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen