Als Powerseller starten
Das Logo für Seriosität

DeveloperE-CommerceIT-ProjekteKomponentenMarketingNetzwerkeSoftwareWorkspace

Profiseller sind die Vielverkäufer bei Ebay. Ein Mindestumsatz von 3000 Euro und 98% positive Bewertungen sind Bedingung.

Der gute Ruf

Als Powerseller starten

Powerseller könnte man als Vielverkäufer bezeichnen, denn sie verkaufen sehr oft und große Mengen von Waren über Ebay. Sie genießen deshalb bei Zulieferern verschiedene Sonderkonditionen und Vergünstigungen, müssen aber auch sehr strenge Kriterien erfüllen, um überhaupt in das Programm aufgenommen zu werden. Wer nur im kleinen Nebenerwerb mit Ebay-Geschäften Geld verdienen will, wird es vor allem schwer haben, die geforderten Handelsvolumen zu erreichen.

Der wesentliche Vorteil, den der Powerseller-Status für den Verkäufer bringt, ist der gute Ruf, als professionell und zuverlässig zu gelten. Bezüglich der Ebay-Gebühren lohnt es sich nicht, denn er bekommt keinen Rabatt auf Startgebühr oder Provision. Andererseits kostet das Siegel aber auch nichts.


Die Produkte sind wichtig

Als Powerseller starten

Der Erfolg eines Powersellers kommt jedoch nicht von selbst. Erfolgreich läuft der Handel nur mit den richtigen Produkten, die man günstig einkauft und mit einer anständigen Gewinnmarge wieder verkauft. Kaufmännsiches Denken und Agieren ist also Voraussetzung. Zu den Erfolgsrezepten gehört es, sich laufend über die neuesten Trends, Marktentwicklungen, neue Modeerscheinungen, günstigere Einkaufsquellen, bessere Strategien et cetera zu informieren. Ohne harte Arbeit und die Verpflichtung sich ständig zu verbessern, besteht die Gefahr, als Unternehmer zu scheitern. Eine eingebaute Erfolgsautomatik gibt es nicht.


Strenge Aufnahme-Regeln

Als Powerseller starten

Für die Aufnahme ins Programm gelten strenge Regeln

Um als Ebay-Verkäufer in das Powerseller-Programm aufgenommen zu werden, ist es notwendig, eine Reihe von Kriterien zu erfüllen. Die wichtigsten sind folgende: Der Verkäufer muss über ein Bewertungsprofil von wenigstens 100 Bewertungspunkten verfügen. Vorgeschrieben sind 98 Prozent positive Bewertungen sowie die strikte Einhaltung der Ebay-Grundsätze und Powerseller-AGBs. Außerdem gehört zu den Anforderungen, dass der Verkäufer in den letzten drei Monaten durchschnittlich mindestens vier Artikel verkauft sowie ein Mindesthandelsvolumen von 3000 Euro erreicht hat. Scheitert er an dieser Summe, kann er das durch 300 verkaufte Artikel kompensieren. Erfüllt ein Verkäufer alle Kriterien, wird er automatisch zum Powerseller-Programm eingeladen und kann sich dort dann registrieren lassen. Ebay bietet dazu auch das notwendige Know-how an. Vor allem an Existenzgründer, die die Selbstständigkeit als Online-Händler bei Ebay planen, richten sich die Ebay-Workshops. Sie werden in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer durchgeführt.


Versandkosten

Als Powerseller starten

Profis brauchen einen Gewerbeschein
Wer nicht nur gelegentlich, sondern längerfristig mit so genannter Gewinnerzielungsabsicht im Rahmen von Online-Auktionen Artikel verkauft, betreibt ein Gewerbe. Der Verkäufer muss dann beim zuständigen Amt den Schein beantragen und ist gewerbe- und umsatzsteuerpflichtig. Die Umsatzsteuer wird fällig, sobald ein Umsatz von mehr als 17500 Euro pro Jahr gemacht wird. Jeder Powerseller, der diesen Betrag erreicht, sollte in jedem Fall sein Unternehmen anmelden. In der Regel veranlasst das Gewerbeamt dann auch die erforderlichen Mitteilungen an das Finanzamt.

Bedingungen: Zielort: Bundesweit, Gewicht 10 Kg, Länge 40 cm, Breite 25 cm, Höhe 15cm.

Vers = Versicherung

Preis & Versicherung in Euro/incl 16 Prozent MwSt.


Erfahrungsbericht

Als Powerseller starten

Ein Powerseller war so freundlich, seine Erfahrungen zu erzählen.

Angemeldet habe ich mich am 21.1.2004 bei Ebay und dort Receiver, Satellitenschüsseln, Komplettanlagen et cetera eingestellt. Bevor die ersten Auktionen ausliefen, wurde mein Account gesperrt. Es kam eine E-Mail von Ebay: Da es sensible und Artikel mit hohen Preisen sind, würden sie gerne eine beglaubigte Ausweiskopie und einen Eigentumsnachweis der Ware (Lieferantenrechnung) erhalten. Nach Zusendung dieser Unterlagen wurde der Account nach etwa zehn Tagen wieder freigeschaltet. Das fand ich aber auch okay, man liest und hört ja sehr viel über Ebay-Betrüger.

Vor etwa zwei Wochen kam die Einladung zum goldenen Powerseller-Programm. Es gibt den Powerseller-Bereich, wo man sich einloggen kann. Dort steht dann die Telefonnummer von Ebay für die Powerseller (MoSo 918 Uhr), man benötigt nach der Wahl eine sechsstellige Pin. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit. Auch der E-Mail-Support ist gut, man bekommt noch am selben Tag eine Antwort. Aber negative Bewertungen werden nicht so einfach gelöscht, wie man das häufig in Zeitungen liest. Ich habe zum Beispiel zwei negative, weil der Kunde keine Ware erhalten hat. Ich habe Abliefernachweise vom Versender, aber Ebay trägt das nur mit richterlichem Urteil aus.

Ich habe mir eigentlich mehr versprochen, dass beispielsweise mit einem Nachweis (Abliefernachweis beim Kunden) oder so auch die negativen Bewertungen von Ebay entfernt werden. Ebay ist ein hartes Pflaster und die Konkurrenz ist groß. Ich habe zu Beginn einige E-Mails erhalten, ob die Ware geklaut ist, ob ich überhaupt ein Gewerbe habe et cetera. Ich hoffe, durch dieses Programm von Ebay ein bisschen Unterstützung zu erhalten. Bisher hatte ich noch keinen Nutzen als Powerseller.


Schnäppchen erkennen

Als Powerseller starten

Produkt suchen: Gehen Sie in große Webshops wie Alternate oder Amazon.

Verfügbarkeit prüfen:
Alternate hat viele Produkte. Was dort in der Liste steht, aber nicht verfügbar ist, zeigt einen Lieferengpass an. Unseriöse Händler bewerben Hardware mit Tiefpreisen, bestellte Produkte werden aber erst Wochen später geliefert. Der Preisverfall bis dorthin ist schon eingerechnet. Also immer die Lieferfristen klären!

Preise vergleichen: Ist der Produktname bekannt, sind Preisvergleichsseiten wie
www.geizkragen.de
,
www.preissuchmaschine.de
oder
www.hardwareschotte.de
sinnvoll. (siehe Artikel
Preisvergleiche im Test
)

Angebote checken: Folgen Sie immer dem kompletten Link der Preissuchmaschine, denn oft gibt es die Angebote gar nicht mehr.

Versionen beachten: Retail ist das Vollpreisprodukt mit voller Ausstattung im Originalkarton. Bulk ist eine Billigvariante im weißen Karton, oft ohne Zubehör. OEM kann eine geringere Garantiezeit haben oder wird wie eine Bundle-Version mit einem Hauptprodukt billig und oft unverpackt verkauft.

Nachfolger beachten: Checken Sie die Herstellerseite auf Nachfolger! Der kann wie bei Software ein damit überholtes Produkt fast wertlos machen.


Gründer-Tipps

Als Powerseller starten

Powerseller haben einen guten Ruf

Der Verkäufer darf neben dem Mitgliedsnamen das Powerseller-Symbol verwenden, das anzeigt, dass es sich um einen erfahrenen und mustergültigen Verkäufer handelt. Käufer können in der Regel sicher sein, dass eine Transaktion mit einem Powerseller schnell und problemlos verläuft. Außerdem ist es erlaubt, das Powerseller-Logo online auf der Mich-Seite oder der eigenen Homepage zu platzieren. Zudem garantiert Ebay einen exklusiven Support und umfangreichen Informationsservice.


5 bewährte Tipps helfen bei der Geschäftsgründung

1. Spielräume schaffen: Nur wer seine Ideen ausprobieren darf, kommt zur passenden Lösung. Dabei ist es durchaus erlaubt, einmal zu scheitern.
2. Nicht ewig diskutieren: Es ist klug, sich nur von wenigen Menschen beraten zu lassen. Das schützt davor, dass Ideen zerredet werden.
3. Verständlich bleiben: Je einfacher jemand sein Konzept darlegt, desto überzeugender kann er seine Ideen präsentieren.
4. Pläne ausarbeiten: Um unnötige Verluste zu vermeiden, ist es ratsam, nicht mit einem Objekt zu starten, bevor die Idee nicht durchgeplant ist.
5. Gleichgesinnte ansprechen: Sie kennen vielleicht Problemlösungen.