Apple setzt auf günstigere iBooks

KomponentenPCWorkspace

Der Hersteller führt jetzt auch Einstiegsmodelle in der PowerMac-G5-Linie ein.

Apple hat heute neue Notebooks der Marke iBook G4 vorgestellt, die jetzt serienmäßig mit AirPort Extreme (802.11g WLAN) ausgestattet und ab 1.059 Euro erhältlich sind. Die iBook-Modellreihe verfügt über einen PowerPC G4-Prozessor mit bis zu 1,33GHz, teilte das Unternehmen heute in Cupertino, Kalifornien, mit. Im Lieferumfang befindet sich mit iLife 04 eine Programmsammlung zur Verwaltung von digitaler Musik und Fotos, zur digitalen Filmbearbeitung und Musikproduktion sowie zur Erstellung von DVDs.

In ihrem Polycarbonat-Gehäuse bieten die neuen 12- und 14-Zoll-iBook-Modelle mit dem 1,2- bzw. 1,33GHz-PowerPC G4-Prozessor eine verbesserte Leistung. Bis zu sechs Stunden Batterielaufzeit sind laut Hersteller möglich, optional ist ein internes Bluetooth-Modul zum Anschluss von drahtloser Peripherie wie dem Apple Wireless Keyboard und der Wireless Mouse erhältlich. Alle iBook G4 Modelle verfügen über Schnittstellen wie FireWire 400, USB 2.0, ein integriertes 56K v92-Modem und Ethernet (10/100BASE-T) für Geräte wie Lautsprecher, MIDI-Keyboards und den iPod.

Das neue iBook G4 verfügt weiter – je nach Konfiguration – über ein Combo-Einzugslaufwerk zum Brennen von CDs und zum Abspielen von DVDs oder ein SuperDrive-Einzugslaufwerk, um CDs und DVDs zu erstellen.

Auf jedem iBook G4 ist Mac OS X v.10.3 Panther vorinstalliert. Zu den Neuerungen in dem Betriebssystem zählen iChat AV, eine Videokonferenz-Anwendung, FileVault zur besseren Datensicherheit, um private Verzeichnisse automatisch zu verschlüsseln, Exposé, eine neuartige Fensterverwaltung, Instant-On, mit dem das iBook schneller aus dem Ruhezustand startet sowie das automatische Umschalten der Netzwerkeinstellungen zwischen Ethernet, WLAN und Modem. Die verbesserte Kompatibilität zu Windows soll sicherstellen, dass Dokumente einfacher ausgetauscht sowie Drucker und Netzwerkdienste gemeinsam genutzt werden können.

Die neuen iBook Modelle sind in Kürze im Fachhandel in drei Standard-Konfigurationen von 1.059 Euro bis 1.589 Euro erhältlich.

Neues Einstiegsmodell der Power Mac G5 Linie

Zugleich hat Apple die Power Mac G5 Linie um ein Modell mit einem einzelnen 1,8GHz-Prozessor ergänzt, das ab 1.619 Euro erhältlich ist. Die bestehende Modellreihe Power Mac G5 Dual 2,5GHz, Dual 2,0GHz und Dual 1,8GHz wird so mit einem Einstiegsmodell erweitert. Der neue 1,8GHz Power Mac G5 verfügt über bis zu 4 GByte Hauptspeicher, drei PCI-Erweiterungs-Slots, bis zu 500 GByte interne Serial ATA Festplattenkapazität und AGP 8X Pro Grafikfähigkeiten, in einem Aluminium-Gehäuse.

Der neue 1,8GHz Power Mac G5 ist in Kürze erhältlich. (mk)
( de.internet.com – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen