SMC: Zwei neue VPN-Router

NetzwerkeSicherheit

Die Router erlauben externen Mitarbeitern und Außenstellen den Zugriff auf die Ressourcen des Unternehmensnetzwerkes.

Die beiden
SMC
-Router SMCBR14VPN und SMCBR18VPN sind mit vier und acht Ethernet-Ports für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert. Sie stellen eine verschlüsselte VPN-Verbindung über IPsec, PPTP und L2TP zu externen Mitarbeitern, aber auch zu Außenstellen her.

Neben dem Anschluss an DSL- oder Kabelmodem erlauben die Geräte auch den Anschluss eines analogen oder ISDN-Modems über einen COM-Port. Die zusätzliche Verbindung kann als Backup beim Ausfall des Breitbandzugangs genutzt werden.

Dank Dynamic VPN können VPN-Tunnel aufgebaut werden, auch wenn der Router an Internet-Zugängen mit wechselnder IP-Adresse betrieben wird.

Das LAN wird durch eine SPI-Firewall (Stateful Packet Inspection) geschützt, IP- und MAC-Filter reglementieren den Zugriff auf einzelne Dienste.

Der SMCBR14VPN ist ab sofort für 109 Euro verfügbar, der SMCBR18VPN für 139 Euro. (dd)


Kostenlose Downloads von Security- und Peripherie-Guide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004