Mini-Fotodrucker: Epson PM
Epson Picture Mate

DruckerKomponentenWorkspace

Mit dem Minidrucker von Epson kann man die Bilder unterwegs ohne PC ausdrucken. Zur Auswahl der Bilder verfügt der 6-Farbdrucker über ein Monochromdisplay.

Testbericht

Mini-Fotodrucker: Epson PM

Mit seinem Tragegriff lädt er dazu ein, ihn mit auf die Reise zu nehmen und die Fotos dort zu drucken, wo sie gemacht wurden. Der randlose Druck von der Speicherkarte ist in der Geschwindigkeit weit weg von dem vom Hersteller angegebenen Beispielwert von knapp 2 Minuten, denn von der Speicherkarte dauert der Druck 4:16 und vom PC aus sogar 4:30 Minuten. Der klare Vorteil des Epson ist der 6-Farben-Druck: Hier punktet er in der Detailtreue. Da er Schwarz nicht mischen muss, werden dunkle Flächen auch nicht mit Farbe überladen wie bei einer Mischung aus Cyan, Magenta und Gelb. Von der Druckgeschwindigkeit abgesehen, hat der Picture Mate bei der Bedienfreundlichkeit ebenfalls deutliche Nachteile gegenüber dem HP, denn auf dem monochromen Display ist eine optische Auswahl der Fotos nicht zu realisieren. Die Bauform ist kompakt, aber deutlich größer als die der neuen HP-Modelle. Die mitgelieferte PC-Software macht den Druck von Alben sehr einfach, sie bringt die Bilder selbstständig in das richtige Format. Alles in allem ein gelungenes Gerät, das um ein Vielfaches an Wert gewinnen würde, wenn es ein farbiges LCD hätte. Die Druckkosten für ein Bild liegen bei 39 Cent.


Technische Daten

Mini-Fotodrucker: Epson PM

Druckverfahren: Tintenstrahl
Druckfarben: Micro Piezo, 6-farbig
Auflösung (dpi): 5760 x 1440
Anschlüsse: USB 1.1A/B
Pictbridge: ja
Flashkarten: CF 1/2, XD, SM, SD, MMS
Papieraufnahme: 20
Bluetooth (Standard/optional): optional
Druck vom Handy: ja
Mitgelieferte Software: Treiber
LCD: Monochrom-LCD
Abmessung (mm): 256 x 154 x 163
Farbe: silber
Gewicht (kg): 2,7
Für Bildauswahl geeignet: nein

Preis: 172 Euro
Qualität: 91%
Geschwindigkeit: 80%
Ausstattung: 34%


PC Direkt Wertung:
gut

Aktuelle Preise:
Preisvergleich