Apple plant offenbar iPod mit 60 GByte und Fotofunktionen

WorkspaceZubehör

Gerüchten zufolge arbeitet Apple an einer neuen Version des iPod, die in ein bis zwei Monaten zu haben sein soll und über zusätzliche Multimedia-Funktionen verfügt.

Wie die Redaktion der Apple-Nachrichtenseite
Think Secret
aus gutinformierten Kreisen erfahren haben will, plant
Apple
offenbar einen iPod mit 60-GByte-Festplatte und Fotofunktionen. Das Gerät mit 2-Zoll-Farbdisplay und einem 1,8 Zoll-Harddrive von Toshiba soll in den nächsten 30 Tagen bis 60 Tagen erhältlich sein. Der Anschluss an den Fernseher zur Bildausgabe sei möglich.

Während der Hersteller selbst strikte Geheimhaltung über seine Produktpläne wahrt, kocht vor wichtigen Neuankündigungen stets die Gerüchteküche über. ‘Think Secret’ hat jedoch bereits schon mehrfach zutreffende Insider-Informationen über verschiedene Mac-Produkte veröffentlicht, darunter auch über den G5 iMac.

Dem Bericht zufolge soll der Multimedia-iPod 499 Dollar kosten, einen Audio/Video-Ausgang besitzen und zwei Millimeter dicker sein als die übrigen Player der vierten Generation. Die eigene Bildersammlung könne auf dem mobilen Gerät untergebracht werden, und lässt sich ähnlich der Playlist für Songs verwalten. Bilder und Musik lassen sich wie in der Software iPhoto verbinden, 20.000 Songs und 25.000 Fotos können so arrangiert werden. Für Fans sollen auch Musikdateien erhältlich sein, die Bildern vom Deckblatt der Alben enthalten.

Der taiwanische Lizenzhersteller Inventec habe in den letzten zwei Wochen die Produktion des neuen iPod begonnen. iPod-Chiphersteller PortalPlayer kündigte im August den PP5020 an, der Farb-LCDs unterstützt, Daten an Fernseher und Drucker überträgt und Slideshow abspielen kann. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)


Kostenlose Downloads von Security- und Peripherie-Guide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen