AOL arbeitet an eigenem Browser

BrowserWorkspace

Obwohl man mit dem Mozilla-basierten Netscape einen Browser im Haus hat, arbeitet AOL offenbar an einem eigenen Browser auf Basis von Microsofts Internet Explorer.

Einem Bericht der
eWeek
zufolge soll der neue Browser von
AOL
ein eigenständiges Programm sein und nicht die Zugangs-Software des Providers benötigen. Als Basis dient
Microsofts
Internet Explorer und nicht, wie man vielleicht erwartet hätte,
Mozilla
, zu dem durch die AOL-Tochter
Netscape
einige Verbindungen bestehen.

Der Browser soll trotz IE-Basis mit Funktionen punkten, die dem Original bisher fehlen. So setzt AOL etwa auf Tabbed Browsing, das von Opera und Firefox bekannte Öffnen mehrerer Webseiten in einem Browser-Fenster. Zudem soll der AOL-Browser von Haus aus einen Popup-Blocker mitbringen und einfach zu nutzende Funktionen, um Cookies und Verlauf zu löschen. (dd)


Kostenlose Downloads von Security- und Peripherie-Guide sowie News, Trends und Tests rund um die Systems 2004

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen