T-Mobile startet Walkie-Talkie-Service

MobileMobilfunkSmartphone

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile präsentiert heute in Berlin ein neues Angebot, das der Kommunikation zwischen Funkgeräten ähnelt und unter dem Namen ?Push-to-Talk? in den USA eingeführt wurde.

Nach Informationen der Financial Times Deutschland (FTD) wird das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom, T-Mobile, am heutigen Freitag ein neues Produkt vorstellen.
Kern des neuen Dienstes ist eine so genannte Push-to-Talk (PTT)-Funktion, die es ermöglicht eine Art Funkverkehr aufzunehmen. Dabei wird die Verbindung ohne langes einwählen, sofort und per Knopfdruck, hergestellt. Wie bei einem Walkie-Talkie kann nur derjenige sprechen, der den Verbindungsknopf drückt.
Die PTT-Technologie wurde in den Staaten entwickelt und bescherte dem ansässigen Netzprovider Nextel Umsätze in Nischenmärkten wie beispielsweise der Bauwirtschaft oder bei Kurierdiensten. Ähnlich wie bei SMS sehen Experten auch die jugendliche Zielgruppe im weiteren Focus.
Preislich wird sich T-Mobile erst noch festlegen. Eine Flatrate, sowie eine nutzungsabhängige Abrechnung vergleichbar mit dem Verfahren bei SMS-Kurznachrichten ist im Gespräch.
Nachdem insgesamt vier deutsche Mobilfunkbetreiber in der näheren Vergangenheit PTT angekündigt hatten ist nun T-Mobile der Erste, der noch in diesem Jahr mit einem kostenpflichtigen Angebot starten wird. (ah)

Weitere Infos:

Financial Times Deutschland

http://www.ftd.de

T-Mobile

http://www.t-mobile.de/index

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen