Peoplesoft pfeift auf CeBit

DeveloperIT-ProjekteSoftware

Nachdem in letzter Zeit einige große Unternehmen Absagen für die im kommenden Jahr stattfindende CeBit zumindest prüfen, bestätigt der Softwareproduzent Peoplesoft nun definitiv sein Fernbleiben im Jahr 2005.

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, enthüllte der SAP-Konkurrent Peoplesoft, man würde im kommenden Jahr keinen Stand auf der CeBit mehr buchen. Damit setzt sich ein Trend fort, der schon seit einiger Zeit erkennbar ist: die Bedeutung der Messe für Geschäftskunden nimmt ab, die Unternehmen präferieren eine direktere Ansprache der Kunden durch gezielte Einzelauftritte.

In diesem Sinne lässt sich auch die Aussage von Dieter Roskoni, Marketingchef bei Peoplesoft Deutschland, verstehen. ?Wir wollen eine gezieltere Ansprache und einen direkteren Bezug zu unseren Kunden?, bestätige dieser gegenüber der FTD. Ähnliche Aussagen gab es auch schon im Umfeld des Software-Giganten Microsoft (
wir berichteten
). Während einige große Unternehmen ihren Auftritt prüfen bzw. absagen sind andere schon seit einiger Zeit nicht mehr vertreten. Dies trifft beispielsweise für den direkten Peoplesoft-Konkurrenten Oracle oder den Security-Spezialisten Computer Associates zu.

Die Reaktion der Messe bleibt nach Informationen der FTD verhalten. Man bedaure die Entscheidung der Unternehmen, sei jedoch nicht in seinen Grundfesten erschüttert. (ah)

Weitere Infos:

Artikel bei Financial Times Deutschland

http://www.ftd.de/tm/it/1096093192919.html?nv=se

Deutsche Messe AG (Veranstalter)

http://www.messe.de/homepage_d?x=1

Peoplesoft Deutschland

http://www.peoplesoft.de/de/de/index.jsp

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen