Früherer Microsoft-Topmanager unterstützt Open Source-Unternehmen

Open SourceSoftware

Der ehemalige Windows-Chef investiert 3,5 Millionen Dollar in den OpenSource-Dienstleister SourceLabs.

Ein früherer Microsoft-Topmanager finanziert ein privates Start-up, das Open-Source Software und Services für Unternehmen anbietet. Ignition Partners, ein Venture-Capital Unternehmen, das dem ehemaligen Microsoft Senior Vice President Brad Silverberg gehört, hat gestern zusammen mit Index Ventures 3,5 Millionen Dollar bei
SourceLabs
in Seattle, Washington, investiert. Geschäftsgegenstand von SourceLabs ist die Zertifizierung, die Erprobung und Wartung von freier Software für Firmenkunden.

SourceLabs Partner sind Distributoren von Linux, dem Datenbank-Programm MySQL und dem Browser Mozilla. Kunden zahlen für Dienstleistungen rund um die offene Software, die die gleiche Qualität haben sollen wie der Support bei proprietärer Software, so das Unternehmen, dass von drei ehemaligen BEA-Managern gegründet wurde. Brad Silverberg von Ignition Partners und Danny Rimer von Index Ventures engagieren sich beide im Vorstand von SourceLabs.


Brad Silverberg
war fünf Jahre lang Chef von Microsofts Windows-Sparte, und hat die Internet-Strategie des Software-Konzerns überarbeitet. Silverberg verließ Microsoft nach längerer Auszeit im Sommer 1997. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen