Festplattenverwaltung: Acronis Disk Director Suite 9.0
Chef der Festplatte

Data & StorageSoftwareStorage

Die Disc Director Suite 9.0 von Acronis enthält alles, was für eine flexible Festplattenverwaltung notwendig ist. Wie gut die Performance ist, zeigt unser Test.

Testbericht

Festplattenverwaltung: Acronis Disk Director Suite 9.0

Mit Ausnahme eines Imaging-Tools enthält Disk Director Suite 9.0 alles, was für eine flexible Festplattenverwaltung notwendig ist. Zum Lieferumfang gehören das Partitionierwerkzeug Partition Expert, der Boot Manager OS Selector, das Wiederherstellungsprogramm Recovery Expert und der Disk Editor zum Bearbeiten der Datenstruktur direkt auf der Festplatte.

Gestiegen ist der Komfort: Ein anderes installiertes Betriebssystem lässt sich mit der neuen Version direkt aus Windows heraus starten, die Auswahl während des Bootvorgangs entfällt. Neu ist auch die Möglichkeit, mehrere Windows-Betriebssysteme auf einer einzelnen Partition zu installieren.

Darüber hinaus lässt sich ein bereits installiertes Betriebssystem duplizieren und unterschiedliche Konfigurationseinstellungen für jede Kopie bestimmen. Interessant ist dies für die testweise Installation neuer Software. Gelöschte Partitionen sind im Test problemlos wiederherstellbar, sofern sie noch nicht überschrieben oder gezielt unwiederbringlich gelöscht wurden. Acronis Disk Director unterstützt sowohl Windows- als auch Linux-Partitionen inklusive ReiserFS und Linux Swap.

FAZIT:
Die nur 50 Euro teure Tool-Sammlung ist eine gelungene Kombination der wichtigsten Funktionen zur Festplattenverwaltung eine unverzichtbare Anschaffung.


Testergebnis

Festplattenverwaltung: Acronis Disk Director Suite 9.0

Hersteller: Acronis
Produktname: Disk Director Suite 9.0

Internet: Acronis Homepage
Preis: 50 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– installierte Betriebssysteme aus Windows starten
– Betriebssysteme kopieren und wechselweise nutzen
– mehrere Windows-Systeme auf einer Partition installieren

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 95/98/Me/2000/XP/Linux/ FreeBSD/ Solaris/SCO Unix/OS/2
Prozessor, Speicher: Pentium 4/2,0 GHz, 512 Mbyte

Gesamtwertung: sehr gut
Leistung (50 %): sehr gut
Ausstattung (30 %): sehr gut
Bedienung (20 %): gut