E-Mail-Service fordert Virenautoren heraus

Sicherheit

Der kleine britische Anbieter Avecho fordert Virenautoren aus aller Welt heraus: Wer eine schädliche Software durch die Firewall des Mail-Providers schleusen kann, erhält 10.000 britische Pfund.

Der Veranstalter des Wettbewerbs, der britische Anbieter
Avecho
, hat es angeblich seit seinem Start vor zwei Jahren geschafft, keinen einzigen Virus oder Trojaner bei den Inhabern seiner E-Mail-Accounts durchzulassen. Dafür sei das Produkt GlassWall verantwortlich: ein Malware-Schutz auf Software-Basis, der auf dem Mail-Server läuft. Wie das Produkt funktioniert, will man noch nicht bekannt geben, bis die europäischen Patentämter endlich in der Lage sind, den Entwicklern einen Software-Patentschutz zu geben.

Wer an dem Hacking-Wettbewerb teilnehmen will, soll einfach nur einen E-Mail-Account bei Avecho eröffnen und von dort versuchen, erfolgreich einen Virus zu versenden oder ihn von außen erfolgreich zu empfangen. Dazu sind nicht nur die Virenautoren eingeladen, sondern auch die Entwickler des sagenumwobenen Produkts GlasWall.

Eine Jury gebe es allerdings nicht, denn die Unterstützung von Medienunternehmen konnte die Firma nicht ergattern. Die Medienkonzerne wollten schließlich nicht umsonst Werbung für den kleinen Anbieter machen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen