?Ogo?: AT & T bringt SMS-Gerät ohne Sprachfunktion

MobileMobilfunkSoftwareZusammenarbeit

Der US-Telekommunikationskonzern AT & T bringt in den Staaten ein Handy auf den Markt, das keine Sprachübertragung ermöglicht, sondern für das Versenden und Empfangen von E-Mails oder ?instant messages? konzipiert wurde.

Wie amerikanische Medien berichten, startet der Telekommunikations-Riese AT & T am heutigen Montag mit dem Vertrieb eines mobilen Gerätes, welches einem Handy oder Smartphone ähnelt, jedoch keine Übermittlung von Tonsignalen ermöglicht. Das Produkt namens ? Ogo? dient dem Versenden und Empfangen von E-Mails oder ?instant messages? an bzw. von Computern oder Telefonen der neusten Generation. Der Service zielt mit einem geringen Preis vor allem auf junge Nutzer ab, die in großem Maße Dienste wie SMS, oder E-Mail nutzen. Im Monat zahlt man eine Flatrate von 17,99 Dollar, bei der alle versendeten Nachrichten frei sind. Das Gerät für sich kostet 130 Dollar. (ah)

Weitere Infos:

AT & T
http://www.att.com

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen