Sicherheitslösungen für heterogene Netze

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

F-Secure zeigt zentral verwalteten Echtzeit-Virenschutz für Linux und Lösungen für mobile Geräte.

Sicherheit für heterogene Umgebungen will
F-Secure
mit seinen neuen Lösungen anbieten. Auf der Messe will das Unternehmen zudem mit einem Live-Hacking-Event zeigen, wie Angreifer vorgehen, wenn sie Netze und daran angeschlossene Geräte bedrohen. Entsprechende Lösungen werden demonstriert: Linux Gatekeeper for Linux scannt schon bei der Internet-Verbindung des Firmennetzes verschiedene Protokolle (HTTP, SMTP, FTP und POP) und verhindert so, dass Viren eindringen können. Zudem gibt es Lösungen für Linux-Clients und -Server. Virenschutzprogramme werden zudem in neuen Versionen für mobile Geräte angeboten. Die Aktualisierung der Antivirus-Software und -Signaturen kann dabei drahtlos über einen speziellen SMS-Update-Mechanismus oder über HTTPS-Verbindungen erfolgen. (mk)

SYSTEMS 2004: Halle B2, Stand 102

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen