Vodafone setzt im Weihnachtsgeschäft massiv auf 3G-Handys

MobileMobilfunk

Das Mobilfunkunternehmen Vodafone will rechtzeitig vor Weihnachten 10 neue Handys anbieten, die in der Lage sein sollen, Dienste für Geräte der dritten Generation (3G) zu übertragen. Mit dieser Initiative will Vodafone das Ziel erreichen, global 3G-Dienste zur Verfügung zu stellen.

Vodafone will noch im November eine Reihe von Handys verschiedener Hersteller wie Motorola, Samsung und Nokia in die Läden bringen, die in der Lage sind, 3G-Dienste (UMTS und Co) anzubieten. Die Geräte und Designs sollen zum Teil exklusiv für Vodafone hergestellt werden.

Zu den angebotenen Modellen sollen Sharp 802 und 902, Motorola E1000, V980 und C980, NEC Vodafone 802N, Sony Ericsson V800, Nokia 6630 sowie Samsung Z110V und Z107V gehören. Außerdem will Vodafone zeitgleich eine 3G-Version des Live!-Services anbieten, die den Abonnenten Zugang zu einer Reihe von interaktiven Diensten wie 3D-Spielen, Video-Telefonie und Video-Streaming bieten soll. (dj/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen