Exploit für JPEG-Sicherheitslücke im Internet aufgetaucht

Sicherheit

Für die gerade bekannt gewordene Microsoft-Schwachstelle, die PCs durch die Darstellung von Bildern angreifbar macht, ist im Internet Exploit-Code aufgetaucht. Das macht es wahrscheinlich, daß in absehbarer Zeit erste Angriffe erfolgen werden.

Die Sicherheitslücke in der GDI+-Library betrifft laut ComputerWire Windows-Versionen ohne XP Service Pack 2 sowie einige Microsoft Office- und Bildbearbeitungsanwendungen.

Seit einer Woche
ist ein Patch verfügbar
, dessen Installation dringend empfohlen wird, da der nun aufgetauchte Exploit-Code es wahrscheinlich macht, dass in absehbarer Zeit ein Wurm auftauchen wird, der sich diese Sicherheitslücke zu Nutze macht.

Es wird erwartet, dass ein derartiger Wurm in eine E-Mail integriert wird und deutlich gefährlicher als bisher bekannte Würmer sein wird, da das bösartige Programm ausgeführt wird, ohne dass der User unbedingt selbst etwas anklicken müßte. (dj/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen