Pocket-PC: Loox 610
Siemens-Fujitsu Loox 610

KomponentenWorkspaceZubehör

Der Loox 610 hat denselben Prozessor wie der Loox 420, ist aber besser ausgestattet. Fujitsu-Siemens hat dem PDA ein WLAN-Modul integriert, und ihm 128 MByte Speicher eingebaut.

Testbericht

Pocket-PC: Loox 610

Der größere Bruder des Loox 420 ist zwar mit demselben Prozessor ausgestattet, hat aber in der Ausführung mit WLAN doppelt so viel Speicher zur Verfügung. Dieser Vorteil schlägt allerdings mit etwa 200 Euro Mehrkosten zu Buche. Außerdem ist er statt mit einem SDIO- mit einem CF-Kartenschacht ausgerüstet. Das macht den Einsatz der größeren, dafür aber stabileren Karten möglich.

Der Fujitsu-Siemens Loox 610 ist neben dem Ipaq h5550 das einzige Gerät des Testfeldes, das 128 statt nur 64 MByte RAM hat.


Technische Daten

Pocket-PC: Loox 610

CPU/MHz: PXA 255/400

RAM (davon frei): 128

ROM (MByte): 64

SD/SDIO/CF/MMC: ja/nein/ja/ja

Irda/Bluetooth/WLAN: ja/ja/ja

Speaker/Line-out/Mic: ja/ja/ja

Display: 3,5″/240 x 320

Kamera: nein


Akku/Kapazität (mAh):
Li-Ion/1500

Maße (mm): 147,5 x 78 x 18,2

Gewicht (g): 205

Besonderheiten: nein


Betriebssystem:
Windows Pocket PC 2003

Preis: 529 Euro

Aktuelle Preise:
Preisvergleich