USB-Taschenmesser: Swissbit Swissmemory Victorinox
Cool Tool

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

MacGyver-Fans aufgepasst: Das praktische Schweizer Messer gibt es jetzt auch in Kombination mit einem USB-Speicherstick.

Testbericht

USB-Taschenmesser: Swissbit Swissmemory Victorinox

Ein Taschenmesser tragen heutzutage viele mit sich herum, ein USB-Stick ist mittlerweile ohnehin ein Muss. Wieso also nicht beides vereinen? Gibt es schon: Das Swissmemory USB Victorinox nennt neben den üblichen schneidenden Funktionen auch einen USB-Stick für die Datenspeicherung sein eigen. Und wer hat es erfunden? Wie die leckeren Kräuterbonbons kommt auch diese Innovation aus dem kleinen Alpenland mit den berühmten Nummernkonten.

Das Taschenmesser des bekannten Herstellers Victorinox beinhaltet ein kleines Messer, Schere, Feile mit Schraubendreher, Kugelschreiber sowie eine rote LED-Leuchte. Für Vielreisende gibt es eine flugzeugtaugliche Variante, die den Sicherheitsbestimmungen Rechnung trägt und nur mit Kugelschreiber und Leuchte ausgerüstet ist.

Der USB-2.0-Stick ist mit 64 und 128 MByte Speicherplatz verfügbar. Alle aktuellen Betriebssysteme erkennen den Stick automatisch. Zur einfacheren Nutzung wird ein USB-Verlängerungskabel mitgeliefert. Für mehr Sicherheit steht auf der Website das Tool Securelock zur Verfügung, mit der sich die Daten vor unbefugtem Zugriff schützen lassen.

Fazit. Das praktische Taschenmesser ist für alle Administratoren und Computer-Freaks ein Muss. Auch der Preis kann sich sehen lassen. Einziges Manko: Das Messer selbst könnte ein wenig größer sein.


Fazit

USB-Taschenmesser: Swissbit Swissmemory Victorinox

Positiv:
– alles in einem Gerät
– gute Verarbeitung


Negativ:

– Messer könnte etwas größer sein

Info:
Vertrieb: Swissbit
Preis: 128 MByte-Version mit Leuchte und Kugelschreiber 76 Euro, mit allen Tools 84 Euro