Nokia will Weblogs und P2P aufs Handy bringen

MobileMobilfunkSmartphone

Der finnische Mobilfunk-Konzern will seine Mobiltelefone zu kleinen Entertainment-Centern ausbauen. Für den direkten Austausch per “Blogging” hat man einen Deal mit einem Weblog-Dienstleister abgeschlossen, gleichzeitig entwickelt das Unternehmen selbst ein P2P-Netz für Handys.

Nokia hat einen weltweiten Vertrag abgeschlossen, mit dem das “Bloggen” per Handy möglich wird. Das teilte Heiko Hebig, der deutsche Vertreter von
SixApart
(und Betreiber des Weblog-Dienstes
Typepad
) gegenüber testticker.de mit. Die Typepad-Software, mit der auch die testticker.de-Weblogs
IT Frontal
und
Bootsektor
betrieben werden, wird nun an Mobiltelefone angepasst.

Gleichzeitig arbeitet Nokia an einem P2P-Netz, in dem SMS direkt zwischen den Usern hin- und hergeschickt werden können. Nach Berichten des US-Magazins NewScientist will Nokia damit auch den Austausch von Musik, Videos und Handy-Spielen innerhalb von Nutzergruppen ermöglichen. Erste Tests würden bereits im ungarischen Nokia Forschungszentrum mit der 6600er-Baureihe vorgenommen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen