Studie: Größte Bedrohung für IT-Industrie in Europa sind Softwarepatente

NetzwerkePolitikRecht

Nach einer Studie der Wirtschaftsexperten von Price Waterhouse Coopers droht Europa der Rückfall bei seiner Software-Industrie, wenn die Software-Patente wie in den USA behandelt werden.

Das etablierte Marktforschungsunternehmen
Price Waterhouse Coopers
hat im Auftrag der niederländischen Regierung eine Studie über positive und negative Faktoren für das Wachstum der europäischen IT/TK-Wirtschaft erstellt.

Als “besondere Bedrohung” für die Weiterentwicklung der europäischen Wirtschaft nennt das Papier die “anhaltende Diskussion um Softwarepatente”.

Der niederländische Wirtschaftsminister Laurens Jan Brinkhorst fasst den Inhalt der Studie folgendermaßen zusammen: Gerade durch die Vermeidung eines übertrieben scharfen Schutzes von “geistigem Eigentum” sei es in Europa zu einem günstigen Klima für die Entstehung einer innovativen und global konkurrenzfähigen Software-Industrie gekommen. Die Einführung von Software-Patenten würde diese Entwicklung nachhaltig zerstören.

Das Papier findet sich
hier
als PDF-Download. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Studie zu Softwarepatenten (PDF)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen